Haartransplantation Chirurgie - Esthetic Hair Turkey

Tipps zur Pflege der Kopfhaut nach einer Haartransplantation Chirurgie

Die Haartransplantation ist eine zuverlässige und ergebnisorientierte Methode, um Haarausfall zu beseitigen. Wie bei jeder Operation dauert die Genesung nach dieser Methode einige Zeit und erfordert, dass Sie sich um Ihre Kopfhaut kümmern, um Komplikationen zu vermeiden und mögliche Schwellungen zu reduzieren.

Typischerweise ist eine Haartransplantation nicht so einfach, wie es klingen mag. Sie sollten mit Schwellungen, Prellungen, Unannehmlichkeiten und Schmerzen an den Narben rechnen. Einige Patienten können auch winzige Pickel in den behandelten Bereichen entwickeln, was nach der Haartransplantation ziemlich normal ist.

Nachfolgend finden Sie einige wichtige Dinge, die Sie nach einer Haartransplantation tun sollten.

Verwenden Sie Salzlösung

Verwenden Sie Salzlösung, um Ihre Kopfhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen, da sie den Heilungsprozess nach der Operation beschleunigt und die Wahrscheinlichkeit von Juckreiz und Infektionen verringert. Setzen Sie diese Anwendung fort, bis Sie Ihre erste Haarwäsche nach einer Haartransplantation durchführen lassen.

Erhöhte Kopfpositionen sind wichtig

Die Beibehaltung der angehobenen Kopfhaltung ist wichtig, um weitere Schwellungen zu vermeiden und die Chancen auf die Entwicklung anderer Gesundheitsprobleme zu verringern. Verwenden Sie mehr als ein Kissen, um Ihren Kopf beim Schlafen in einer erhöhten Position zu halten. Einige Gesundheitsdienstleister empfehlen auch, den Kopf auf einem Liegestuhl auszuruhen und gegebenenfalls den gleichen Stuhl zum Schlafen zu verwenden.      

Kratzen ist schädlich.

Nach einer Haartransplantation können Sie ein wenig Kribbeln, Juckreiz und Schwellungen verspüren. Obwohl es sich wie eine unvermeidliche Berührung der Kopfhaut anfühlen kann, sollten Sie die kürzlich operierte Kopfhaut nicht reiben oder kratzen, da dies dazu führt, dass neue Transplantate herausfallen, bevor sie sich entwickeln.

Alkoholkonsum sollte eingestellt werden

Der Alkoholkonsum verursacht nicht nur den Haarausfall bei Männern und Frauen, sondern behindert auch das Wachstum der Haarfollikel nach allen Arten von Haarwuchsmethoden. Aus diesem Grund wird empfohlen, im ersten Monat nach der Haartransplantation keinen Alkohol sowie keine alkoholhaltigen Sachen zu konsumieren.

Kalte Komprimierung kann helfen

Eine Haartransplantation kann zu Schwellungen an der behandelten Stelle sowie um die Augen herum führen. Kältekompressionen gelten als eine effektive Technik, um diese Schwellung zu beseitigen. Es hilft bei der Kontraktion der in der Region vorhandenen Blutgefäße und ermöglicht so eine verminderte Durchblutung in diese Region. Achten Sie darauf, dass Sie keine übermäßigen Kältekompressionen anwenden, da dies das Wachstum neuer Haarfollikel behindern kann.

Narben brauchen Pflege

Typischerweise ist das Auftreten von Narben auf der Kopfhaut unausweichlich, wenn es um eine Haartransplantation geht. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Schwellung auf und um die behandelte Stelle herum zu entwickeln. Da unbehandelte Schwellungen zu schweren Komplikationen führen können, stellen Sie sicher, dass Sie verschriebene Medikamente einnehmen, um die Schwellung zu reduzieren und die Heilung der Narben zu unterstützen.

Übermäßige körperliche Belastungen können gefährlich sein.

Langes Training verursacht übermäßiges Schwitzen, was die Wahrscheinlichkeit einer Infektion erhöhen kann. Die meisten Ärzte empfehlen eine vorübergehende Pause bei solchen Aktivitäten zumindest für ein paar Wochen nach der Operation einzulegen. Vermeiden Sie außerdem Saunas und den Aufenthalt im Sonnenlicht über einen längeren Zeitraum.